MALIG Lauf am 09.12.2019 in Gommern

zu den Bildern

zur Übersicht

Burger Judokas mal auf anderen Wegen



Mit einem Team von 6 Judoka nahm der Judo-Club Burg e.V. am Montag, den 09.12.2019 erstmalig am MALIG Lauf in Gommern teil. MALIG steht dabei für Mein Alter Lauf Ich Gern. Eine Erfindung des Sportlehrers und Vereinsvorsitzenden der SV Eintracht Gommern, Steffen Hartwig. Das einfache wie gleichwohl geniale Konzept hinter der Laufbezeichnung besteht darin, dass die Kinder ihr Lebensalter in Jahren, in Minuten laufen. Es besteht dabei auch die Möglichkeit dieses zweifach oder gar dreifach zu versuchen. Entscheidend dabei ist lediglich, es muss durchgelaufen werden. Wer eine Pause benötigt, kurz stehen bleibt oder geht, scheidet leider aus. Unsere Kinder starteten einheitlich und gemeinsam in der 16 Minuten Variante. Eigentlich auf der Judomatte „beheimatet“ galt es nun, auf dem Hallenparkett den abgesteckten Laufparcours eigenständig mit der richtigen Krafteinteilung zu bewältigen. Maya und Martin Broll, Theresa Graumann, Laila Ann Dubiel sowie Edward und Elisabeth Meyer zeigten viel Kampfgeist und haben sich ihr Laufdiplom redlich verdient. Der sportliche Ausflug zu den Gommeraner Sportfreunden hat sich, analog dem Kinderzehnkampf, an welchem sich der Judo-Club Burg e.V. im Sommer 2019 beteiligte, mehr als gelohnt. Alle Kinder sowie ihre Trainer Andrea Broll und Edward Meyer konnten glücklich und stolz die Heimreise antreten. Die jungen Judoka mit Diplom und Medaille in der Tasche und mit dem einheitlichen Versprechen an den Veranstalter Steffen Hartwig , beim nächsten MALIG-Lauf, in dem Fall der Outdoor-Variante im Mai 2020, auf jeden Fall mit am Start zu sein.