Dan Prüfung 07. und 08.12.2019 in Burg

zu den Bildern

zur Übersicht

Neuer Dan-Träger beim Judo-Club Burg e.V.



Am Samstag, den 07.Dezember sowie am Sonntag, den 08.Dezember, fanden in der Heimstätte des Judo-Club Burg e.V., die Dan Prüfungen zum 1. bis 3.Dan statt. Vor den kritischen und fachkundigen Augen der Dan-Prüfungskommission, bestehend aus dem Präsidenten des Judo-Verbandes Sachsen-Anhalt Dr. Frank Schiller (7.Dan), Holger Henschel (5.Dan) und Martin Lübke (3.Dan), stellte sich am 07.Dezember, u.a. Edward Meyer, gemeinsam mit seinem Uke Ingo Wiese (3.Dan), der umfangreichen Prüfung zum 1.Dan. Für den Judoka des Judo-Club Burg e.V. galt es nun, nach mehr als eineinhalb Jahren intensiver Vorbereitungszeit, die einstudierten Stand- und Bodentechniken sowie Anwendungsaufgaben und Handlungskomplexe, z.B. rund um die eigene Spezialtechnik sowie vom Deutschen Judo-Bund e.V. vorgegebenen Techniken zu präsentieren. Das sehr umfangreiche Training der vergangenen Monate zahlte sich nun aus. Mit der finalen Vorführung einer beinahe fehlerfreien Nage no kata, für welche die beiden Burger Judoka im Laufe der Zeit eine Vorliebe entwickelten, konnte das Bestehen der Prüfung perfekt gemacht werden. Für den Burger Judoka Edward Meyer, welcher bereits im Jahr 1983, bei der 9.DDR Kinder- und Jugendspartakiade in Leipzig, für seinen Burger Judoverein, eine Bronzemedaille erkämpfen konnte, ging in diesem Moment ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Sein Dank ging in dem Augenblick an seinen erfahrenen Uke, Ingo Wiese sowie an seinen langjährigen sportlichen Weggefährten Guido Naumann (1.Dan), mit welchem er gemeinsam einen Teil des erfolgreichen Burger Judonachwuchses trainiert und natürlich an seinen Trainer Martin Lübke. Alle drei Burger Judoka haben, bedingt durch ihre hervorragende Unterstützung während der Vorbereitungszeit, einen großen Anteil am Erfolg der Dan-Prüfung von Edward Meyer.