Gürtelprüfung 20.06.2019

zu den Bildern

zur Übersicht

12 glückliche und stolze junge Judoka



Nur vier Tage nach ihrem ersten und sehr erfolgreichen Wettkampf, den 25.Kreis- Kinder- und Jugendspielen des Jerichower Landes, am 16.06.2019, stand für die jüngsten Judoka des Judo-Club Burg das nächste spannende Highlight auf dem Programm, ihre erste Kyu-Prüfung. Vor den kritischen und sachkundigen Augen des Prüfers Martin Lübke (3.Dan) zeigten insgesamt 12 Judoka ihr in den letzten Monaten erworbenes Wissen und Können auf der Judomatte. Zum „Aufwärmen“ gab es zunächst eine mündliche Theorieprüfung. In dieser konnten die Erst- und Zweitklässler unter Beweis stellen, dass sie mit den japanischen Begriffen, wie beispielsweise Kuzushi (Gleichgewichtsbrechung) und Kumi-Kata (Faßart) bereits recht vertraut sind. Der folgende technische Teil auf der Judomatte, mit den für den 8.Kyu definierten Fall-, Stand- und Bodentechniken, wurde bei wahrnehmbarer und verständlicher Aufregung, in der erforderlichen Form vorgetragen. Beim Randori (Übungskampf), dem letzten Prüfungsprogrammpunkt, konnten die 6 Mädchen und 6 Jungen zeigen, dass sie den Geist des Judo, welchen ihnen ihre beiden Trainer Edward Meyer und Guido Naumann vermitteln, bereits verinnerlicht haben. Respekt und Höflichkeit stehen grundsätzlich an erster Stelle. Die Kämpfe beginnen und enden mit einer höflichen Verbeugung, während man im Kampf motiviert und engagiert handelt. Die ersehnte Urkunde zum Bestehen der Prüfung war im Endeffekt der Lohn für das regelmäßige Training, welches im Übrigen für einige Mitglieder der Kindergruppe bereits vor mehreren Jahren in der Krabbelgruppe des Judo-Club Burg begann. Folgenden jungen Judoka gratulieren wir sehr herzlich zur bestandenen Prüfung: Nele Fünning, Benjamin Schmidt, Hanna Tiede, Jonas Pauli, Laila Ann Dubiel, Martin Broll, Theresa Graumann, Benjamin Staub, Eila Eggestein, Finn Niklas Schröder, Hannah Isabell Schröder und Edward Meyer jr.