Katalehrgang 2019

zu den Bildern

zur Übersicht


Kata-Begeisterte zu Gast in Burg



Am 15.06.2019 richtete der Judo-Club Burg seinen diesjährigen Katalehrgang aus. Zu diesem Lehrgang in der Sporthalle der Berufsbildenden Schulen "Conrad Tack" reisten mehr als 50 Sportler an, um auf den vier Mattenflächen die traditionellen Katas Kodokan Goshin Jutsu, Nage no kata, Katame no kata und Kime no kata zu trainieren. Den Organisatoren war es gelungen für den Lehrgang ein sehr hochkarätiges Referenten-Team zusammen zustellen. So konnte der Judo-Club Burg für die Nage no kata Astrid Machulik (6. Dan Judo, Prüfungsreferentin Judo-Verband Berlin), für die Katame no kata Heiko Kother (3. Dan Judo, Kata Beauftragter Judo Verband Sachsen), für die Kime no kata René Sallier (5. Dan Judo, 5. Dan Ju Jutsu, 5. Dan Jiu Jitsu, Vizepräsident Jiu-Jitsu im JJVST, Direktor Lehrwesen) und für die Kodokan Goshin Jutsu Detlef Kersten (7. Dan Jiu Jitsu, 5. Dan Judo) an diesem Tag in der Halle begrüßen.
Nach einer kurzen Erwärmung von René verteilten sich alle Teilnehmer auf die entsprechenden Matten um sich ihrer gewählten Kata zu widmen. Alle Lehrgangsteilnehmer trainierten auch bei teilweise tropischen Temperaturen eifrig und nahmen am Ende des siebenstündigen Lehrgangs viele neue Eindrücke und Trainingshinweise mit nach Hause.
Der Judo-Club Burg bedankt sich bei allen Teilnehmern und Helfern und freut sich jetzt schon auf den Katalehrgang 2020. Die Planungen hierfür sind bereits jetzt schon in vollem Gange.

Fotos: Harald Fungk und Verein