Kyuprüfung vom 17.04.2019

zu den Bildern

zur Übersicht

Sandra zeigte eine super Prüfung



Pünktlich vor Ostern stellten sich drei Sportler des Judo-Club Burg e.V. zur Gürtelprüfung.
Am 17.04.2019 war es für William Naumann, Lucas Glatzer und Sandra Schneider so weit. Sie stellten sich nach einer intensiven Vorbereitungszeit den prüfenden Augen von Martin Lübke (3.Dan) um die nächsthöhere Gürtelstufe zu erreichen.
In den Prüfungsfächern Falltechnik, Grundform der Wurftechniken, Grundform der Bodentechniken, Anwendungsaufgabe Stand und Boden zeigten alle Prüflinge die geforderten Techniken in soliden bis sehr guten Ausführungen. Sandra, die den grünen Gürtel anstrebte, hatte mit der Kata noch ein zusätzliches Prüfungsfach. In diesem Bereich musste aus der Nage no kata (Form des Werfens) die Gruppe der Koshi-waza (Hüfttechniken) gezeigt werden.
Im letzten Prüfungsfach dem Randori (freies Üben) mussten alle Prüflinge sowohl im Stand als auch im Boden noch einmal alles geben. In den zweiminütigen Runden galt es die geforderten Aufgabenstellungen im freien Kampf gegen die Trainingspartner zu bewältigen. Für den orangenen Gürtel sollte William Techniken im gegengleichen Griff vollenden ohne den Griff zu lösen und im Boden aus der Beinklammer beginnend das Randori aufnehmen. Für den orange-grünen Gürtel sollte Lucas im Stand die erlernten Techniken aus verschiedenen Griffen nach vorherigem Grifflösen zum Abschluss bringen und im Übergang Stand/Boden sollten entsprechende Chancen zum Angriff bzw. zur Verteidigung genutzt werden.
Für den grünen Gürtel musste Sandra im Randori Wurftechniken sinnvoll kombinieren bzw. den Angriff des Gegners kontern. Im Bodenrandori begann Sandra in der eigenen Rückenlage, der Partner zwischen ihren Beinen. Aus dieser Standardsituation sollte sie nun mögliche Übergänge und Übernahmen im spielerischen Kampf zeigen.
Am Ende der einstündigen Prüfung wurde allen drei Sportlern der angestrebte und hart erkämpfte Gürtel durch den Prüfer überreicht, um diesen mit Stolz und Ehre zu tragen.